Spielberichte Details

Mo. 23.07.2018
2:4
  • 1:0 Severin Brochhaus - 2 min
  • 1:1 Simon Kahm - 4 min
  • 1:2 Ihenacho - 21 min
  • 1:3 Tibor Heber - 55 min
  • 2:3 Parmentier - 61 min
  • 2:4 Jonas Stiefelhagen - 65 min

SV Frielingsdorf - Eintracht Hohkeppel

Was für ein Start! Hohkeppel schloss nach 2 Spielminuten den ersten Angriff über die rechte Seite mit einer Direktabnahme von Severin Brochhaus erfolgreich ab. Die Führung wehrte nur zwei Minuten, als Simon Kahm in eine Hereingabe reinrutschte und zum Ausgleich traf. Die Zuschauer bekamen einen offenen Schlagabtausch zu sehen, auf jeden Hohkeppler Angriff folgte ein Frielingsdorfer Konter. Mitte der ersten Halbzeit wurden die Zweikämpfe intensiver und das Schiedsrichtergespann um Riza Tokmak musste den ein oder anderen Spieler verwarnen. In der 21. Minute setzte Tibor Heber einen Freistoß an die Querlatte, den Abpraller köpfte Neuzugang Ihenacho zum 2:1 ein. Hohkeppels Jonas Stiefelhagen erreichte in der 27. Minute beinahe einen Ball vor dem Frielingsdorfer Torwart Christian Stein, der jedoch rechtzeitig klären konnte. Wenig später entschärfte Stein eine Flanke, wieder vor Stiefelhagen.

41. Spielminute: Philiph Schmidt scheiterte nach einem Steilpass in den Sechzehner am Außenpfosten.

45. Minute: Freistoßtor durch Tibor Heber. 

46. Minute: Etienne Parmentier verzog einen Schuss aus 25 Metern am Tor vorbei.


200 Zuschauer sahen ein aufregendes Derby der beiden Bezirksliga Vertreter. 



55. Spielminute: dieses Mal war Parmentier durch einen Doppelpass mit Norman Lemke erfolgreicher und schob an Sascha Nußbaum vorbei zum 2:3 Anschlusstreffer. Frielingsdorf drehte nochmal auf, aber individuelle Fehler führten immer wieder zu gefährlichen Torszenen im eigenen Strafraum. So konnte Stiefelhagen in Mittelstürmermarnier in der 65. Minute einen Torwartfehler für sich nutzen und erhöhte zum 2:4. Im Gegenzug fand eine flache Hereingabe von Philipp Schmidt keinen Abnehmer. 



65. Spielminute: Schmidt vergab eine Großchance als er eine Flanke von der linken Seite nicht verwerten konnte.

70. Spielminute: Schmidt setzte einem Heber aus gut 30 Metern knapp über das Tor.

Damit verabschiedet sich Gastgeber Frielingsdorf mit 0 Punkten aus der Gruppenphase. Hohkeppel und Süng können beide am 3. Spieltag mit einem Sieg die „Todesgruppe“ B noch für sich entscheiden. In der Gruppe A kann Lindlar mit einem zweiten Sieg gegen Linde den Gruppensieg sichern und Wipperfeld das Weiterkommen ermöglichen.

Aufstellung SV Frielingsdorf 1925 e.V.

Position
Name
Auswechslung:

Aufstellung SV Eintracht Hohkeppel e.V.

Position
Name
Auswechslung:
Diese Seite verwendet Cookies. Bericht ansehen